aHead Campus
aHead
Erfolgsfaktor Motive
Über Erfolg und Freude im Job entscheiden 2 Fragen
Was kannst du?
Die Fachkompetenz hast du dir im Rahmen deines Studiums oder auch Praktikums erworben.
Was motiviert dich?
Motive sind die ECHTEN Erfolgsfaktoren, denn sie

sind mächtig und entscheiden über Freude und Engagement

sind fest in jedem von uns verankert und wollen gelebt werden

lassen sich willentlich nicht verändern

steuern dein Verhalten maßgeblich

Ohne das Wissen über deine Motive wird Berufsplanung zur Sackgasse!

Erfahre hier mehr über Motive

Motive sind uns nicht bewusst – sie liegen unter der Wasseroberfläche

Sie steuern unser Verhalten

Sie sind fest in jedem von uns verankert und wollen gelebt werden

Sie lassen sich willentlich nicht verändern

Sie entscheiden darüber, ob wir den an uns gestellten Anforderungen dauerhaft gerecht werden



Dein Traumjob

Berufsempfehlungen anhand des Beispiels Maschinenbau-Studium


passend zum Leistungsmotivierten

Leiter/in im Qualitätsmanagement

Forschungs- und Entwicklungsingenieur/in

Projektingenieur/in

Forschungsreferent/in

Unternehmensberater/in

...

passend zur Wettbewerbsmotivierten

Sales-Manager/in

Vertriebsberater/in

Fuhrparkleiter/in

Montageleiter/in

Account-Manager/in

...



passend zum Autonomiemotivierten

Produktentwickler/in

Dozent/in an Hochschulen und Akademien

Honorarprofessor/in

Umweltgutachter/in

Bausachverständiger/in

...

passend zur Freundschaftsmotivierten

Relationship-Manager/in

Leiter/in Kundendienst

Serviceingenieur/in

Supply-Chain-Manager/in

Inbetriebnahmeingenieur/in

...



passend zum Visionsmotivierten

Qualitätsingenieur/in

Professor/in

Umwelt-Auditor/in

Qualitätsmanager/in

Produktingenieur/in

...



Als Bewerber punkten
Leistungsmotiviert
Tipps für dein Bewerbungsgespräch:

Zeige Empathie!

Sei nicht zu bescheiden!

...

Fragen, die du klären solltest:

Gibt es eine Betriebsrente? Du brauchst das Gefühl der Absicherung!

Sind Kleinbüros vorhanden? Du brauchst ein Büro, das konzentriertes Arbeiten ermöglicht!

...

Wettbewerbsmotiviert
Tipps für dein Bewerbungsgespräch:

Nutze deine Fähigkeit zur Kontaktaufnahme und lasse Fingerspitzengefühl walten!

Zeige, dass du zuhören kannst!

...

Fragen, die du klären solltest:

Wie ist das Image des Unternehmens? Du brauchst das Gefühl, Teil eines imposanten Unternehmens zu sein!

Wie viele Hierarchieebenen gibt es? Du brauchst Strukturen, die Machtpositionen sichtbar machen!

...

Autonomiemotiviert
Tipps für dein Bewerbungsgespräch:

Zeige deine Bereitschaft, im Team zu arbeiten !

Zeige, dass du dich gut einfügen kannst !

...

Fragen, die du klären solltest:

Gibt es Einzelbüros? Du brauchst ein Büro, das Rückzug und Diskretion ermöglicht!

Ist Gleitzeit möglich? Du brauchst das Gefühl der zeitlichen Selbstbestimmung!

...

Freundschaftsmotiviert
Tipps für dein Bewerbungsgespräch:

Zeige deine eigene Kompetenz und steh für deine Ansichten ein!

Sprich über deine Erfolge !

...

Fragen, die du klären solltest:

Wie hoch ist die Fluktuationsrate? Du brauchst ein gutes Betriebsklima!

Was ist die durchschnittliche Wochenarbeitszeit? Du brauchst Raum für Vereinbarkeit von Beruf und Familie!

...

Visionsmotiviert
Tipps für dein Bewerbungsgespräch:

Zeige, dass du Realitäten immer im Blick hast!

Zeige, dass du auch allein arbeiten kannst!

...

Fragen, die du klären solltest:

Gibt es ein Leitbild? Du brauchst das Gefühl der Sinnhaftigkeit und Identifikation!

Wie sieht der künftige Arbeitsplatz aus? Du brauchst eine inspirierende Umgebung!

...

Los geht´s
So Funktioniert es

  Zugang zur Analyse bei kopfarbeit anfordern
  Mail mit Zugangscode erhalten
  Einloggen
  15 Minuten Bearbeitungszeit
  Auswertung direkt abrufbar von kopfarbeit
  Versand nach Zahlungseingang

 
FAQ´s
Faq´s
1. Woher kommt die aHead Methode?
Die aHead Methode wurde von Barbara Haag, Inhaberin und Geschäftsführerin des Managementinstituts kopfarbeit entwickelt. aHead basiert auf der Motivlehre amerikanischer Verhaltens- und Sozialpsychologen wie Henry Alexander Murray und David McClelland. Dabei wurden über Jahre hinweg die Ergebnisse sogenannter „Picture-Story-Tellings“ von über 500 Kandidaten mit denen der aHead Methode abgeglichen.
2. Wie lange gibt es die aHead Campus Motivanalyse schon?
Das aHead Verfahren existiert seit 2007 und wurde seitdem stets auf Basis von Kunden- und Trainerfeedback weiterentwickelt. Übrigens ist in diesem Kontext im Jahr 2013 auch das Buch „Authentische Karriereplanung – mit der Motivanalyse auf Erfolgskurs“ von Frau Haag bei Springer/Gabler erschienen. Aufgrund des großen Erfolges von aHead wurde Mitte des Jahres 2014 eine eigene Version für Studenten auf den Markt gebracht, aHead Campus.
3. In welchen Bereichen wird aHead Campus angewendet?
aHead Campus unterstützt Studenten und Absolventen bei der Berufsorientierung.
4. Welchen Nutzen habe ich von einer aHead Campus Motivanalyse
aHead Campus gibt Auskunft zu den echten Erfolgsfaktoren: den inneren Antreibern. aHead Campus definiert konkret die Rahmenbedingungen, unter denen du für deinen Job brennst. aHead Campus zeigt dir konkrete, auf deine Studienrichtung und deine Motive abgestimmte Berufsempfehlungen auf. aHead Campus gibt dir konkrete Verhaltenstipps passend zu deinen Motiven sowie Tipps fürs Bewerbungsgespräch an die Hand.
5. Wie lange dauert die Analyse?
Die Bearbeitung des Fragebogens, bestehend aus 24 Fragen, nimmt etwa 20 Minuten in Anspruch und erfolgt komplett zeit- und ortsabhängig online.
6. Wie sieht eine Auswertung aus?
Eine Auswertung umfasst knapp 30 Seiten. Sie beinhaltet eine Einführung zu den verschiedenen Motivtypen sowie eine grafische Auswertung und detaillierte Erläuterungen zu den beiden als am stärksten identifizierten Motivtypen. Außerdem erhältst du konkrete Berufsvorschläge sowie individuelle Tipps zur Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch. Gerne wird dir kopfarbeit auf Anfrage eine Musterauswertung zur Verfügung stellen.
7. Was kostet die aHead Campus Motivanalyse?
Die Kosten für die aHead Campus Motivanalyse betragen 49 €. Eine umfangreiche schriftliche Auswertung ist dabei natürlich inklusive.
8. Wie komme ich an einen Zugang zur aHead Campus Motivanalyse?
Vermutlich bist du über einen unserer lizenzierten Ansprechpartner auf uns aufmerksam geworden. Über deinen Ansprechpartner oder über unser Büro bekommst du auf Anfrage deinen persönlichen Zugang mit allen notwendigen Daten in einer E-Mail zugeschickt. Nach deiner Beantwortung des Fragebogens läuft der Rest komplett automatisch ab. Für weitere Informationen kontaktiere uns gerne unter kontakt@kopfarbeit.org
9. Was ist kopfarbeit?
Als ein von der Stiftung Warentest und Compamedia ausgezeichnetes Managementinstitut mit Sitz in München und Karlsruhe bietet kopfarbeit seit 1993 Seminare, Coachings und Workshops für Fach- und Führungskräfte an – vom Einsteiger bis zum “alten Hasen”.

Kopfarbeit ist tätig für zahlreiche renommierter Unternehmen in ganz Deutschland, etwa wenn es um die Unterstützung im Rahmen Personalauswahl und Personaldiagnostik geht.

Mehr unter www.kopfarbeit.org
Teilnehmerstimmen
Peter
Wirtschaftswissenschaften

„Da ich mich aktuell zwischen Bachelor und Master befinde, hat mir aHead Campus bei der Orientierung sehr weitergeholfen. Nun fühle ich mich in meiner Wahl des Masters bestätigt und bin mir auch klar darüber, in welchem Bereich ich später einmal arbeiten möchte.“

Johanna
Psychologie

„Ich wollte wissen, worauf ich bei der Wahl meines späteren Berufs achten sollte. Als ich die Auswertung von aHead Campus bekommen habe, war ich begeistert: anders als bei vergleichbaren Tests, gibt es hier über 60 Vorschläge für Berufsfelder und individuelle Tipps für das Bewerbungsgespräch… Ich kann aHead Campus auf jeden Fall weiterempfehlen!“

Laura
Chemie

„Für mich stellte sich immer die Frage, wie es nach dem Studium der Chemie für mich weitergehen sollte: Fachlich kenne ich mich super aus, habe aber meine berufliche Zukunft nie im Labor gesehen. Dank aHead Campus habe ich nicht nur viele weitere Berufsideen bekommen, sondern auch viel darüber gelernt, welches Umfeld am besten zu meinem Motiven passt.“

Bitte drehen Sie Ihr Gerät!

turn your phone